Tauben ·  Haus- bzw. Stadttaube ·  Ringeltaube


Ringeltaube – Columba palumbus

Tauben sind amsel- bis hühnergroße Vögel mit meist kleinem Kopf und weicher Oberschnabelhaut. Der große Kropf bildet eine aus Epithelen (Zellagen) bestehende "Kropfmilch", mit der anfangs die Jungen gefüttert werden. Anders als Hühner schöpfen Tauben das Wasser nicht, um es mit gehobenem Kopf in die Kehle laufen zu lassen, sondern saugen es ein. Den Nestbau besorgt überwiegend das Weibchen.

Ringeltaube Kurzportrait
Artname: Columba palumbus Linnaeus, 1758 – Ringeltaube
Merkmale: .
Verbreitung: .
Lebensraum: .
Nahrung: .
Lebensweise: .
Fortpflanzung: .

Die Taubenvögel .

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Zur Vogel-Leitseite Tauben Nach oben   Kuckucksvögel