Schlammschnecken · Lymnaeidae

Zur Ordnung der "Lungenschnecken" (Pulmonata) gehören neben den "Landlungenschnecken" (Stylommatophora) auch die "Wasserlungenschnecken" (Basommatophora ), deren europäische Familien auch als "Süßwasser-Lungenschnecken" (Hygrophila) bezeichnet werden.

Spitzschlammschnecke
Name: Lymnaea stagnalis Linnaeus 1758 – Spitzschlammschnecke
Systematik: Klasse: Gastropoda > Ordnung: Pulmonata > Familie: Lymnaeidae (Schlammschnecken) > Lymnaea stagnalis.
Merkmale: rechtsgewundenes, eher dünnschaliges hornbraunes Gehäuse mit 7,5 Windungen & langer Spitze; Fühler groß & dreieckig, an deren Basis die Augen.
Verbreitung: nördliche Hemisphäre, ganz Europa, im Norden bis Nordnorwegen.
Lebensraum: Süßwasser, vorzugsweise vegetationsreiche Tümpel, Gräben, Weiher, Seen.
Lebensweise: Fortbewegung auf der Unterseite der Wasseroberfläche und frei schwimmend. Überwinterung im Schlamm.
Nahrung: Algen, Detritus, Aas, Laich verschiedener Tierarten.
Fortpflanzung: Die Partner sind Zwitter, M. & W. befruchten sich jedoch jeweils nicht gegenseitig (also nur in eine Richtung). Die Eier werden als gallertige Laichschnüre mit bis zu 200 Eiern an Wasserpflanzen geheftet.

Spitzschlammschnecke   Spitzschlammschnecke
Spitzschlammschnecke (Lymnaea stagnalis) ...   ... unter der Wasseroberfläche · Much, 01.08.2009

Hinweis für Besitzer eines HD-Monitors: Bei waagerechten Auflösungen über 1280 Pixel ist rechts von diesem Fenster ein weiteres Fenster zu sehen =>

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Zur Weichtier-Leitseite   Nach oben   Tellerschnecken