Geißblattgewächse · Caprifoliaceae
Gattungen:  Spornblume (Centranthus) · Karde (Dipsacus) · Witwenblume (Knautia) · Geißblatt (Lonicera) · Skabiose bzw. Grindkraut (Scabiosa) · Teufelsabbiß (Succisa) · Schneebeere (Symphoricarpos)

CentranthusC. ruber – Rote Spornblume

Centranthus ruber   Centranthus ruber

 

DipsacusD. fullonum, Synonym: D. sylvestris – Wilde Karde

 

 

DipsacusD. laciniatus – Schlitzblättrige Karde

 

 

DipsacusD. pillosus, Synonym: Virga pilosa – Behaarte Karde

 

KnautiaK. arvensis – Wiesen-Witwenblume, Acker-Witwenblume, Wiesen-Knautie

Knautia arvensis   Knautia arvensis

Knautia arvensis
Wiesen-Witwenblume bzw. Acker-Witwenblume bzw. Wiesen-Knautie (Knautia arvensis)
Knautia arvensis

 

LoniceraL. periclymenum – Wald-Geißblatt, Deutsches/Wildes Geißblatt


 

 

ScabiosaS. columbaria – Tauben-Grindkraut, Tauben-Skabiose

 

 

 

 

Die Tauben-Skabiose (Scabiosa columbaria), hier vor Silene vulgaris, besiedelt trockene, magere, sonnige, meist kalkhaltigen Standorte, die ähnliche Wiesen-Knautie (Knautia arvensis) hingegen eher Fettwiesen.

 

ScabiosaS. japonica – Japanische Skabiose

 
Wahrscheinlich Scabiosa japonica; S. japonica var. alpina wird gelegentlich als Zierpflanze verwendet.

 

ScabiosaS. ochroleuca – Gelbe Skabiose

 
Die Gelbe Skabiose (Scabiosa ochroleuca) ist von Südosteuropa bis zum östlichen Mitteleuropa verbreitet.

 

SuccisaS. pratensis – Teufelsabbiß



 

 

 

SymphoricarposS. albus – Gewöhnliche Schneebeere

Die bis 15 mm großen weißen Steinfrüchte der Schneebeere (Symphoricarpos albus) bleiben bis zum Winter am Strauch. Wegen des Knalls, den ihr Zerdrücken erzeugt, werden sie auch "Knallerbsen" genannt.

 

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Caryophyllaceae