Kapuzinerkressengewächse · Tropaeolaceae
· Gattung:  Kapuzinerkresse (Tropaeolum)

TropaeolumT. majus – Kapuzinerkresse  (Neophyt)

Der deutsche Gattungsname Kapuzinerkresse bezieht sich auf die Form der Blüten, die den Kapuzen des Franziskanerhabits ähneln. In unseren Gärten ist die Große Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus) zu finden.

Das Wort Kresse leitet sich ab vom althochdeutschen cresso für 'scharf'. Kapuzinerkressen (Tropaeolum spec.) sind kriechende bis kletternde Pflanzen mit großen bunten Blüten; drei der fünf Kelchblätter sind miteinander verwachsen und bilden einen langen Nektarsporn. Sie stammen aus Mittel- & Südamerika, einige Arten sind heute als Zierpflanzen in gemäßigten Zonen weltweit verbreitet, etwa die im Spätsommer & Herbst blühende Große Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus), eine Hybride, die gerne in Gärten angepflanzt wird: Ihre Blätter werden als würzende Zutat oder als Verzierung für Salate verwendet, ihr Senföl wirkt antibiotisch. Der Geschmack ähnelt dem der Brunnenkresse (Nasturtium officinale, Familie Brassicaceae).

 

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Urticaceae