Säugetiere: Situation in Deutschland

94 Säugetierarten sind in der Bundesrepublik nachgewiesen worden. Sieben davon – bis auf den Nerz alles Großsäuger – wurden schon vor Jahrhunderten ausgerottet, die übrigen sind vom Aussterben bedroht oder mehr oder weniger stark gefährdet – unter ihnen alle 22 Fledermausarten sowie drei Meeressäuger! Die aktuelle Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands (s. Literatur) weist eine Verschlechterung der Bestandssituation beim Feldhamster, beim Feldhasen, bei der Sumpfspitzmaus und der Zwergmaus auf, aber auch eine Verbesserung bei Fledermäusen durch Naturschutzmaßnahmen, was beweist, wie wichtig Engagement für den Natur- und Artenschutz ist.

Neben der Situation der Fledermäuse und des ausgerotteten Wolfes, dessen Rückkehr nach Deutschland offenbar bevorsteht, werden auf den folgenden Seiten aber auch einige andere "Problemarten" vorgestellt, die immer wieder mit dem Menschen in Konflikt geraten.

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Zur Säuger-Leitseite   Nach oben   Literatur