Rüttelnder Turmfalke

Falken – Falconidae
Artenportraits:   Falconidae ·  Turmfalke ·  Wanderfalke

Falken (bzw. "Falkenartige") sind eine Familie mittelgroßer, eher zierlicher und sehr fluggewandter Vögel mit tropfenförmigem Körperbau, der durch den kurzem Hals zusätzlich betont wird; nur die Unterfamilie der Geierfalken bzw. Karakaras (Caracarinae) entspricht mit ihrem längeren Hals nicht diesem Bild. Der Brustkorb mit seiner mächtigen Flugmuskulatur verjüngt sich nach hinten zu langen spitz auslaufenden, sichelförmigen Flügeln, die Flugsilhouette der Falken unterscheidet sich daher deutlich vom Flugbild der Echten Greifvögel (Bussarde, Habichte etc.) mit ihren großen rechteckigen ("brettförmigen"), an den Rändern gefingerten Flügeln. Während diese und die Eulen (Strigiformes) ihre Beute mit ihren starken Fängen erdolchen, töten Falken mit ihrem relativ kleinen, aber kräftigen Schnabel: Dessen obere Hälfte ist wie bei Greifvögeln und Papageien nach unten gebogen, besitzt aber seitlich eine zahnartige Spitze, den "Falkenzahn".

Die Falconidae ('Falken-artige') sind die einzige Familie der Ordnung Falconiformes ('Falken-förmige'), und diese wurde zusammen mit den anderen Ordnungen gefiederter Beutegreifer, also den Habicht-förmigen Greifvögeln (Accipitriformes) und Eulen (Strigiformes), lange Zeit abwertend als "Raubvögel" bezeichnet. Seit dieser vermenschlichende Name Naturfreunden als verpönt gilt, werden die Falken oft als "Greifvögel" bezeichnet. Mit den Greifvögeln im engeren, wissenschaftlichen Sinne, also den Accipitriformes, sind sie jedoch nach neueren DNA-Untersuchungen anscheinend weniger verwandt als mit den Papageien (Psittaciformes) und Sperlingsvöeln (Passeriformes). Die äußeren, durch ihre karnivore Lebensweise bedingten Merkmale der Falken sind folglich das Ergebnis konvergenter Entwicklung. Von den weltweit ca. 60 Arten sind in Deutschland (D) regelmäßig drei Arten zu beobachten:

Ordnung:    Falconiformes Sharpe, 1874 – Falken-förmige Vögel
    Familie:        Falconidae Vigors, 1824 – Falken-artige
        Unterfamilie:            Falconinae – Eigentliche Falken
            Gattung:                Falco
                Arten:                    Falco subbuteo Linnaeus, 1758 – Baumfalke, D
                    Falco rusticolus Linnaeus, 1758 – Gerfalke
                    Falco biarmicus Temminck, 1825 – Lannerfalke
                    Falco columbarius Linnaeus, 1758 – Merlin
                    Falco tinnunculus Linnaeus, 1758 – Turmfalke, D Turmfalke
                    Falco peregrinus Tunstall, 1771 – Wanderfalke, D Wanderfalke

Turmfalken-Terzel am Nest
Kein seltener Anblick: Turmfalken-Terzel (Falco tinnunculus) an seinem Nest · Düsseldorf, 17.3.2017

Literatur: Verweise:

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Zur Vogel-Leitseite   Nach oben Turmfalke Rallen