Eulen ·  Schleiereulen ·  Uhu ·  Schnee-Eule ·  Steinkauz ·  Waldkauz


Schnee-Eule – Bubo scandiacus

Schnee-Eule
Schnee-Eule (Bubo scandiacus) 
Kurzportrait
Artname: Bubo scandiacus (Linnaeus, 1758)
Systematik: Ordnung: Strigiformes (Eulen) > Familie: Strigidae (Echte/Eigentliche Eulen) > Gattung: Bubo (Uhus) > Art: Bubo scandiacus (Schnee-Eule)
Merkmale: fast so groß wie ein europäischer Uhu, W größer als M (Geschlechtsdimorphismus): KRL: 55–66 cm, M Ø 58 cm bzw. W Ø 63 cm; Flügelspannweite: ca. 145–157 cm, Gewicht: 1600–2500 g (M Ø 1700 g, W Ø 2100 g). Gefiederfärbung adulter M weiß, adulter W und subadulter Eulen weiß mit dunklen Flecken und Bändern, von Jungvögeln grau. Kopf rund, Augen goldgelb, Schnabel wie Füße und Zehen mit Federn bedeckt.
Verbreitung: nördliche zwei Drittel Nordamerikas, Nordgrönland, Skandinavien bis Ostsibirien, vorübergehend auch Shetland-Inseln.
Lebensraum: Regionen nördlich der Waldgrenze: Bergtundra, Moor- und Heidegebiete, abhängig von der Bestandsentwicklung ihrer Hauptbeute (vor allem der Lemminge).
Nahrung: grundsätzlich alle Tiere, die sich überwältigen lassen: Mäuse, Lemminge, Schneehasen, Enten Seevögel, sogar Fische.
Lebensweise: anders als bei den meisten Eulenarten rund um die Uhr (abhängig von den Aktivitätszeiten der Beutetiere) und von einem niedrigen Ansitzen aus. Fliehende Beute wird verfolgt.
Fortpflanzung: an den nördlichen Rändern des Verbreitungsgebietes; Balz bereits während des arktischen Winters, um den kurzen Sommer ausnutzen zu können. Ø 3–11 Eier, Versorgung des brütenden Weibchens durch das M; Brutzeit ca. 1 Monat, Schlupf in 2-Tages-Abständen, flügge nach 6–7 Wochen.
Freßfeinde: Raubmöwen und Polarfüchse, da diese bei Gelegenheit unbewachte Nester plündern.

Die Schnee-Eule wurde lange als einzige Art der Gattung Nyctea verstanden, wird aber heute als Gattungsgenosse unseres Uhus in die Gattung Bubo gestellt. Bei Nahrungsmangel weicht sie zwar aus ihrem borealen Verbreitungsgebiet nach Süden aus, erreicht aber Deutschland nicht. Dennoch ist sie vielen Besuchern zoologischer Gärten und Greifvogel-Shows ebenso bekannt wie den Fans von Naturfilmen. "Le harfang des neiges" ist seit 1987 das Vogelemblem der französischsprachigen kanadischen Provinz Québec citation "En 1987, l'Assemblée nationale lui conférait le titre d'emblème aviaire du Québec. Le harfang symbolise la blancheur des hivers québécois, l'enracinement dans un climat semi-nordique et l'extension sur un très vaste territoire." 2015 war sie das Maskottchen der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in Kanada.

Schnee-Eule   Schnee-Eule
Schnee-Eule (Bubo scandiacus):   Portrait eines Uhu-Verwandten
Schnee-Eule   Schnee-Eule

Schnee-Eule   Schnee-Eule
Schnee-Eule (Bubo scandiacus)   Schnee-Eule bei einer Greifvogel-Show

Literatur: Audio & Video: Verweise:

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Zur Vogel-Leitseite Eulen Nach oben Steinkauz Segler