Entenvögel ·  Trauerschwan ·  Höckerschwan ·  Graugans ·  Streifengans ·  Kanadagans ·  Nilgans ·  Rostgans ·  Stockente ·  Gänsesäger


Graugans – Anser anser

Graugans Kurzportrait
Artname: Anser anser (Linnaeus, 1758) – Graugans
Systematik: Ordnung: Anseriformes (Gänsevögel) > Familie: Anatidae (Entenvögel) > Unterfamilie: Anserinae (Gänse) > Tribus: Anserini ("Echte Gänse") > Gattung: Anser (Feldgänse) > Art: Anser anser (Graugans).
Merkmale: KRL 75–90 cm, Flügelspannweite 147–180 cm; Gewicht: 3–4 kg (M.), 2–3,5 kg (W.), ansonsten kein Geschlechtsdimorphismus: beigegrauer Kopf mit dunkelbrauner Iris, großer gelboranger bis hellroter Schnabel, Hals grau-schwarz gestrichelt, Brust und Bauch beigegrau, Bauch schwarz gefleckt, Schulter- & Flügeldecken sowie Flanken durch schmale Endbinden der Federn hell quergebändert, Vorderflügel hell, Füße wie Schnabel.
Verbreitung: zur Brutzeit von Nord- & Osteuropa bis Asien, im Winter auf der Iberischen Halbinsel, an den Küsten Algeriens & Tunesiens und der Adria sowie am Neusiedlersee.
Lebensraum: mittlere bis größere Gewässer mit breiten Riedgürteln und Weideareal in der Nähe, Moore, vegetationsreiche Inseln.
Nahrung: kurze Gräser & Kräuter, Sumpf- und Wasserpflanzen, auch Stauden & Wurzeln, auf Feldern auch Getreide.
Lebensweise: sehr sozial in großen Schwärmen, monogam; Zugvögel, aber zunehmend auch Standvögel; an Gewässer gebunden.
Fortpflanzung: Nest mit Deckung am Ufer, im Sumpf und auf Inseln; mit Daunen ausgelegte Nestmulde. Brutbeginn: je nach Breitengrad Ende März bis Ende April; Gelege: 4–6 weiße oder gelbliche Eier, Brut ab dem letzten Ei durch das Weibchen, bewacht vom M., Brutdauer ca. 27–29 Tage, Betreuung: bis 2 Monate, wenn die Eltern ihre Mauser beenden.
Prädatoren: Füchse, Wölfe & wildernde Hunde, Luchse, Greifvögel; Abschüsse: unterliegt dem deutschen Jagdrecht.

Die Graugans ist die Wildform der Hausgans und schon dehalb vielen Menschen die bekannteste Gänseart. Gesteigert wurde ihre Bekanntheit noch durch die Verhaltensstudien von Konrad Lorenz. Leider ist Anser anser auch dem Haß von Landwirten und der Jagdlust von Jägern ausgesetzt.

Graugans
Graugänse (Anser anser) : Nahrungssuche auf einem Stoppelfeld · Düsseldorf, 5.3.2017
Graugans

Graugans, W   Graugans, W
Graugänse (Anser anser) · 30.07.2008   Graugans (Anser anser) im Parkteich · Solingen, 27.03.2011

Graugans
Graugans (Anser anser)  · Düsseldorf, Urdenbacher Kämpe, 23.7.2018

Literatur: Verweise:

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Zur Vogel-Leitseite Entenvögel Nach oben Streifengans Greife