Entenvögel ·  Trauerschwan ·  Höckerschwan ·  Graugans ·  Streifengans ·  Kanadagans ·  Nilgans ·  Rostgans ·  Stockente ·  Gänsesäger


Streifengans – Anser indicus

Streifengans Kurzportrait
Artname: Anser anser (Latham, 1790) – Streifengans
Systematik: Ordnung: Anseriformes (Gänsevögel) > Familie: Anatidae (Entenvögel) > Unterfamilie: Anserinae (Gänse) > Tribus: Anserini ("Echte Gänse") > Gattung: Anser (Feldgänse) > Art: Anser indicus (Streifengans).
Merkmale (M.): KRL 70–75 cm, Flügellänge 40–50 cm; Gewicht: 2–3 kg; W. geringfügig kleiner & leichter, ansonsten kein Geschlechtsdimorphismus; hellgrauer bis weißer Kopf mit zwei schwärzlichen parallelen Querstreifen: der obere von einem Auge über den Hinterkopf zum anderen, der untere & kürzere etwas tiefer; Schnabel hell- bis orangegelb, Augen dunkelbraun; Hals schwarz mit zwei seitlichen weißen Streifen; Obergefieder silbergrau, Unterseite weiß, Flugfedern schwarz, Beine orange; kälteresistent.
Verbreitung: Brutgebiet von Zentral- & Ostasien über Mongolei & China bis Nordindien; Überwinterung auf dem Indischen Subkontinent.
Lebensraum: Seen, Flüsse, Sümpfe und andere Gebiete in Gewässernähe.
Nahrung: Sumpf- und Wasserpflanzen, Gräser & Kräuter, auch auf Feldern Getreide & Wurzelknollen.
Lebensweise: sehr sozial in großen Schwärmen, monogam; Koloniebrüter & Zugvögel.
Fortpflanzung: Brutbeginn Mai–Juni, Nester auf kleinen Inseln, auf Klippen und sogar Greifvogelnestern; Gelegegröße: 4–5 (2–8) Eier, Brut: 4 Wochen durch das W., bewacht vom M.; Junge flügge nach 6,5–7,5 Wochen.
Prädatoren: Füchse, Wölfe, Luchse, Greifvögel; Abschüsse in den Überwinterungsgebieten.

Die Streifengans ist keine einheimische Gans: Sie brütet in einem riesigen Gebiet von Zentral- und Ostasien über die Mongolei und China bis Nordindien und überwintert südlich des Himalaya auf dem Indischen Subkontinent bis Burma. Aufgrund ihrer attraktiven schwarz-weißen Kopf- und Hals-Zeichnung und orangen Schnabel- und Beinfärbung wurde sie auch in europäischen Zoos, Park- und Zuchtanlagen gehalten, um schließlich als Gefangenschaftsflüchtling auch das Freiland zu erobern, wo sie sich bereits fortgepflanzt, aber auch mit Graugänsen bastardisiert hat.

Streifengans
Streifengänse (Anser indicus)  in einem öffentlichen Park · München, Englischer Garten, 12.4.2017
Streifengans

Literatur: Verweise:

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Zur Vogel-Leitseite Entenvögel Nach oben Kanadagans Greife