Entenvögel ·  Trauerschwan ·  Höckerschwan ·  Graugans ·  Streifengans ·  Kanadagans ·  Nilgans ·  Rostgans ·  Stockente ·  Gänsesäger


Kanadagans – Branta canadensis

Kanadagänse Kurzportrait
Artname: Branta canadensis (Linnaeus, 1758) – Kanadagans
Systematik: Ordnung: Anseriformes (Gänsevögel) > Familie: Anatidae (Entenvögel) > Unterfamilie: Anserinae (Gänse) > Tribus: Anserini ("Echte Gänse") > Gattung: Branta (Meergänse) > Art: Branta canadensis (Kanadagans).
Merkmale: KRL 90–100 cm, Flügelspannweite 160–175 cm; Gewicht: 3,5–6,5 kg (M.), 3,0–5,5 kg (W.), ansonsten kein Geschlechtsdimorphismus: schwarzer Kopf mit dunkelbrauner Iris, schwarzer Schnabel mit charakteristischem großen weißen "Kinnband", Hals schwarz, Brust und Bauch grau, Körperoberseite hellgrau bis rotbraun, Füße schwarz.
Verbreitung: Tiefland Nordamerikas; in Eurpa und Neuseeland eingeführt.
Lebensraum: mittlere bis größere Gewässer mit Weideareal in der Nähe. Kulturfolger.
Nahrung: Gräser, Sumpf- und Wasserpflanzen.
Lebensweise: sehr sozial in großen Schwärmen, monogam; Zugvögel (mittleres und nördliches Amerika), Standvögel und Teilzieher (südliche USA), ähnliches gilt für Europa; an Gewässer gebunden.
Fortpflanzung: Nestbau versteckt in Ufernähe und auf Inseln. Gelege: 5–6 (2–11) weiße Eier (Größe bis L87 x B58 mm), Brut durch das Weibchen, bewacht vom M., Brutdauer ca. 28 Tage, flügge nach gut 2 Monaten, in denen sich die Eltern mausern.
Prädatoren: Füchse, Wölfe, Kojoten, Luchse, Pumas, Adler; Abschüsse: unterliegt dem deutschen Jagdrecht.

Die Kanadagans ist heute die weltweit häufigste Gänseart. In ihrem ursprünglichen Verbreitungsgebiet, Nordamerika, ist die Art in sieben Unterarten von Nordkanada bis an die mexikanische Grenze verbreitet; die Brutreviere liegen in Kanada und Skandinavien, die Winterquartiere in der Südhälfte der USA und Mitteleuroa. Die Herbst- und Frühjahrszüge der Zugvogel-Populationen zeigen in Nordamerika den Wechsel der Jahreszeiten an; Teilpopulationen in den südlichen USA und Mitteleuropa sind allerdings Standvögel oder Teilzieher.

Kanadagans, MW
Kanadagänse (Branta canadensis)  · Solingen, Ohligser Heide, 27.3.2011

Kanadagänse mit Küken
Kanadagänse (Branta canadensis): 2 Familien mit Küken · Neanderthal, 7.6.2012

Kanadagans   Kanadagans
Kanadagans (Branta canadensis) im Parkteich · Solingen, 27.03.2011   Kanadagans (Branta canadensis) · Solingen, Ohligser Heide, 2.2.2014

Kanadagänse, WM   Kanadagänse, WM
Kanadagänse (Branta canadensis)    Kanadagänse (Branta canadensis)  · Solingen, 2.3.2014

Kanadagans, WM
Kanadagänse (Branta canadensis) · Solingen, Ohligser Heide, 2.3.2014

Äsende Kanadagans, W
Äsende Kanadagans (Branta canadensis)  · Solingen, Ohligser Heide, 2.3.2014

Kanadagans, MW   Kanadagans, MW
Kanadagänse (Branta canadensis) · 2.3.2014   Kanadagänse  · Solingen, 2.3.2014

Kanadagans, M
Kanadagänse (Branta canadensis) · Solingen, 2.3.2014
Kanadagans, M

Kanadagänse   Kanadagänse
Kanadagänse (Branta canadensis) · 2.3.2014   Kanadagänse · Solingen, Ohligser Heide, 2.3.2014

Kanadagans WM
Kanadagans (Branta canadensis) · Solingen, Ohligser Heide, 2.3.2014

Kanadagans WM
Kanadagans (Branta canadensis)  mit Blick auf einen Kormoran · Solingen, Stadtweiher, 22.4.2015

Kanadagans   Kanadagans
Kanadagans (Branta canadensis) · 12.3.2017   Kopfportrait · Solingen, Ohligser Heide, 12.3.2017

Kanadagans   Kanadagans
Kanadagans (Branta canadensis) · 12.3.2017   Kanadagans · Solingen, Ohligser Heide, 12.3.2017

Literatur: Verweise:

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Zur Vogel-Leitseite Entenvögel Nach oben Nilgans Greife